In vollem Gang

In der Erste Bank Eishockey Liga läuft die neue Saison seit 13. September. Elf Mannschaften kämpfen in diesem Jahr um den Gewinn des Meistertitels, den vergangene Saison der EC-KAC zum 31. Mal gewinnen konnte. Aktuell führt jedoch der EC Red Bull Salzburg die Tabelle vor dem EC Panaceo VSV mit zwei Punkten an.

Erste Bank Eishockey Liga

Seit 13. September läuft in der Erste Bank Eishockey Liga wieder die neue Saison, die mit dem Spiel zwischen dem HC TWK Innsbruck und den Dornbirn Bulldogs begann. In der Overtime gewannen die Bulldogs schließlich mit 2:1.

Am selben Tag fanden noch drei weitere Spiele statt. Der EC-KAC gewann gegen Hydro Fehervar AV 19 mit 5:0, die Moser Medical Graz99ers mit 2:1 gegen die spusu Vienna Capitals und der HCB Südtirol Alperia verlor mit 1:5 gegen den EC Red Bull Salzburg.

Am ersten Spieltag gaben sich der amtierende Titelverteidiger und der derzeit Tabellenerste aus Salzburg also noch keine Blöße. Allerdings verlor der EC-KAC schon am Sonntag darauf mit 2:3 gegen die spusu Vienna Capitals und findet sich aktuell mit acht Punkten aus sechs Spielen lediglich auf Tabellenplatz sechs wieder.

Hinter dem EC Red Bull Salzburg, der aktuell mit 14 Punkten aus sechs Spielen auf dem ersten Platz der Tabelle ist, belegt der EC Panaceo VSV momentan den zweiten und die Moser Medical Graz99ers den dritten Platz – ein Ergebnis, mit dem so nicht unbedingt zum jetzigen Stand zu rechnen war.

Allerdings stehen in Kürze diverse weitere packende Partien auf dem Plan. Folglich bieten sich wieder jede Menge Möglichkeiten für den Abschluss von Online-Wetten mit Startguthaben. Gegenüber regulären Sportwetten bieten diese in der Regel den Vorteil, dass kein eigenes Geld eingezahlt und direkt mit der Abgabe von Tipps begonnen werden kann. Manchmal ist jedoch auch eine kleine Einzahlung erforderlich, die um einen üppigen Bonus von bis zu 100 Prozent erhöht wird.

Eishockey-Spiele sind ein echtes Spektakel, bei dem sich die Zuschauer auf packende Action und begeisternde Atmosphäre freuen können.

Eishockey-Spiele sind ein echtes Spektakel, bei dem sich die Zuschauer auf packende Action und begeisternde Atmosphäre freuen können.

Gespannt sein dürfen Eishockeyfans schon jetzt auf das kommende Wochenende, denn das wird die beiden folgenden Topspielpaarungen am 6. Oktober um 17:30 Uhr bereithalten:
 - EC-KAC - Moser Medical Graz99ers
 - spusu Vienna Capitals - EC Red Bull Salzburg

Zum Aufeinandertreffen der aktuell bestplatzierten Mannschaften in der Tabelle wird es am 11. Oktober kommen. Um 19:15 Uhr läuft dann der EC Red Bull Salzburg gegen den EC Panaceo VSV auf. Übertragen wird das Topspiel unter anderem auf Sky Sport HD.

Fraglich ist abschließend, wer sich diese Saison die größten Chancen auf den Gewinn des Meistertitels ausrechnen darf. Natürlich gilt der EC-KAC trotz seines aktuellen Formtiefs als amtierender Titelverteidiger und Rekordmeister mit 31 Titeln weiterhin als Favorit.

Der EC Red Bull Salzburg konnte dagegen bekanntermaßen in der Saison 2017/18 am Ende den Titel holen und war auch bei den zuvor ausgespielten Meisterschaften äußerst erfolgreich. So gewannen die Salzburger den Titel ebenso in diesen Saisonen 2013/14, 2014/15 und 2015/16.

Insgesamt bleibt es also spannend, denn vor allen Mannschaften liegen noch mehr als 30 zu spielende Runden bis zum Ende des diesjährigen Grunddurchgangs.

Erste Bank Eishockey Liga - Grunddurchgang