Text: LAOLA1.at , Foto: GEPA

Drei Klubs schlagen zu

EC Panaceo VSV, Moser Medical Graz99ers und spusu Vienna Capitals stocken ihren Kader auf.

Die Moser Medical Graz99ers geben die Verpflichtung eines neuen Centers bekannt. Der Sieger des Grunddurchgangs der abgelaufenen Saison holt den 31-jährigen Schweden Joakim Hillding. Hillding kommt vom schwedischen Aufsteiger IK Oskarshamn und verbuchte in der abgelaufenen Spielzeit zwölf Tore und 17 Assists, in den zwölf Play-off-Spielen danach jeweils sechs Tore und Assists - damit avancierte er zum Schlüsselspieler seines Vereins. Hillding ist der letzte Neuzugang der Grazer für die kommende Saison, die Kaderplanung ist damit abgeschlossen.

Nach den Grazern präsentiert auch der EC Panaceo VSV einen neuen Neuzugang. Wie die Villacher bekanntgeben, wechselt der 31-jährige Verteidiger Marko Pöyhönen vom slowakischen Klub HKM Zvolen zu den "Adlern". Pöyhönen bringt jede Menge Erfahrung mit: Der Finne kann über 430 Spiele in der höchsten finnischen Liga vorweisen, dabei gelangen ihm 118 Scorerpunkte. "Aus meiner Vergangenheit bei Zagreb weiß ich, wie schwer es war, in Villach zu bestehen. Die spezielle Atmosphäre, die von den tollen Fans ausging, genoss ich schon damals, umso mehr freue ich mich, die Fans jetzt hinter mir zu haben", sagt der Neuzugang.

Die spusu Vienna Capitals bauen weiterhin auf Verteidiger Lucas Birnbaum. Die Wiener verlängern den Vertrag mit dem22-jährigen Steirer um ein Jahr. Birnbaum kam Ende November 2018 vom Farmteam des EC Red Bull Salzburg nach Wien, absolvierte für die Capitals 30 Spiele und trug sich dabei mit vier Assists in die Scorerliste ein. "Die halbe Saison hat mir sehr gut gefallen, ich konnte mich gut weiterentwickeln. Es sind tolle Leute in derOrganisation und im Team. Ich freue mich sehr, dass ich ein weiteres Jahr Teil der Mannschaft sein kann", so Birnbaum.