Salzburg länger ohne Rauchenwald

Stürmer Alexander Rauchenwald steht aufgrund einer Erkrankung für unbestimmte Zeit dem EC Red Bull Salzburg nicht zur Verfügung.

Der EC Red Bull Salzburg muss auf unbestimmte Zeit auf Stürmer Alexander Rauchenwald verzichten. Bei dem 26-jährigen Villacher ist eine schwere Erkrankung diagnostiziert worden, die eine langfristige Therapie erfordert. Die Behandlung wird in den nächsten Wochen und Monaten durchgeführt.

"Für Alexander Rauchenwald ist es jetzt das Wichtigste, sich auf die Gesundheit und den Heilungsprozess zu konzentrieren. Von den Red Bulls bekommt Alex jede Unterstützung und alle Zeit, die es braucht, um wieder gesund zu werden und auf die Eisfläche zurückkehren zu können. Auch wenn die Diagnose für den Stürmer sehr überraschend kam, so ist er trotzdem zuversichtlich und guter Hoffnung, bald wieder zur Mannschaft zurückkehren zu können", steht in einer Aussendung der Salzburger.

Der HC TWK Innsbruck verstärkt seine dünne Personaldecke mit Sturmtalent Christof Kromp vom EC Panaceo VSV. Der 22-Jährige bestritt in der laufenden Saison fünf Spiele für die Villacher und kommt per Leihe bis Saisonende nach Tirol. Mit Kromp angeln sich die Tiroler einen vielversprechenden Crack, wie auch Innsbrucks Coach Rob Pallin feststellt: "Ich kenne Christof schon seit einiger Zeit und er wird definitiv eine gute Verstärkung für uns sein. Zum einen hat er großes Talent und ist hungrig, zum anderen gibt er unserem Kader die bitter benötigte Tiefe. Wir sind alle sehr froh, dass wir ihn nun im Team haben."

Der gebürtige Kärntner könnte bereits am Freitag für die Innsbrucker auf Torjagd gehen. Kromp zeigt sich über die neue Herausforderung ebenfalls glücklich: "Innsbruck hat sich über die letzten Jahre zu einer guten Adresse gemausert. Schon im Sommer waren die Haie für mich eine Option. Ich bin froh, dass es jetzt geklappt hat."