VSV trennt sich von Beach

Der EC VSV und Stürmer Kyle Beach lösen den Kontrakt einvernehmlich. Die Villacher haben aber schon einen Neuzugang.

Der EC VSV verzeichnet einen Abgang in der Offensive: Der Kanadier Kyle Beach und die "Adler" lösen den Kontrakt des Flügelspielers einvernehmlich auf. Beach wird sich den Tölzer Löwen aus der DEL2 anschließen.

Der 28-Jährige erzielte in seiner einzigen Saison bei den Kärntnern neun Tore und steuerte 13 Assists bei. In der Vorsaison kam Beach bei den Moser Medical Graz99ers auf insgesamt 45 Punkte. Der ehemalige Erstrundenpick der Chicago Blackhawks spielte, abgesehen von einem kurzen Nordamerika-Ausflug, von 2014 bis 2018 in Österreich.

Die Villacher holen sich dafür mit Brandon Alderson einen neuen Import-Stürmer an Bord. Der Rechtsflügel kommt von den Heilbronner Falken aus der DEL2, für die er in seinem ersten Europa-Jahr in 54 Spielen 25 Tore und 29 Assists erzielte, was ihn zu einem der punktbesten Stürmer der zweithöchsten Liga Deutschlands machte.

Zuvor verbrachte der 26-jährige Kanadier seine Karriere in der OHL, AHL und ECHL. "Er hat viel körperliche Präsenz am Eis und ist ein sehr guter, schneller Eisläufer, der viel Tempo ins Spiel bringen kann. Ich denke, er passt perfekt in unser System, er spielt gerne hart, kann Tore machen und ist charakterlich ein super Typ", sagt Head Coach Gerhard Unterluggauer.

Mit Thomas Winkler erhält noch ein weiterer Spieler einen Platz im VSV-Kader. Der 20-jährige Verteidiger verpasste die letzte Saison mit einer Schulterverletzung, gewann in der Vergangenheit aber schon mit dem U18-Nationalteam die WM Division IB (2014/15) und wurde in der Division IA im Folgejahr zum besten Spieler seiner Mannschaft ausgezeichnet.