Text: LAOLA1.at , Foto: GEPA

Capitals starten souverän

HC TWK Innsbruck hat in Viertelfinale eins bei den Vienna Capitals wenig zu melden. In den anderen drei Hallen ist es enger.

Titelverteidier Wien startet souverän in das Play-off der Erste Bank Eishockey Liga. Die Vienna Capitals lassen dem HC TWK Innsbruck beim 4:1 keine Chance, Pollastrone (3.), Fraser (13./PP) und Nödl (17., 39.) sorgen für klare Verhältnisse. Guimonds Ehrentreffer (45.) kommt zu spät.

Weitaus mehr Mühe hat Red Bull Salzburg beim 3:2-Overtimesieg gegen Dornbirn. Herburger erlöst die "Bullen" aber bereits nach 23 Sekunden in der Verlängerung.

Für die erste Play-off-Überraschung sorgt der HC Bozen mit dem 3:1-Erfolg beim EC-KAC. Medvescak Zagreb entscheidet das erste Spiel gegen die EHC Liwest Black Wings Linz mit 4:3 nach Verlängerung für sich. Der entscheidende Treffer wird von Lehtonen (65.) erzielt.

Erste Bank Eishockey Liga - Play-off