Text: LAOLA1.at , Foto: GEPA

Saisonstart Mitte September

Ab 14. September rutscht die Scheibe wieder über das heimisches Eis. Denn dann startet die Erste Bank Eishockey Liga in die Saison 2018/19.

Die neue Saison der Erste Bank Eishockey Liga 2018/19 beginnt am 14. September. Die Liga hat den kompletten Spielplan des Grunddurchgangs veröffentlicht.

Gleich am ersten Wochenende stehen zwei komplette Runden am Programm. Meister HC Bozen empfängt die Moser Medical Graz99ers, Red Bull Salzburg den EC-KAC, die EHC Liwest Black Wings Linz die Vienna Capitals, der EC Panaceo VSV den HC Znojmo, im Westen kommt es zum Derby HC TWK Innsbruck gegen Dornbirner EC und im Osten treffen Fehervar und Medvescak Zagreb aufeinander.

Erste Bank Eishockey Liga
Grunddurchgang 2018/19

Zwei Tage später kommt es zur ersten Finalrevanche zwischen Salzburg und Bozen, die Capitals haben ein Heimspiel gegen Fehervar, Dornbirn hat Linz in der Halle, Innsbruck Graz, der VSV Zagreb und Znojmo spielt gegen den EC-KAC. Aufgrund der Umbauten an der Klagenfurter Halle beginnt der EC-KAC die Saison mit neun Auswärtsspielen en suite, den ersten Heimauftritt hat man erst Mitte Oktober.

International Breaks gibt es Anfang November, Mitte Dezember und nach dem Ende des Grunddurchgangs Anfang Februar - die 44. und letzte Runde vor der Pick- bzw. Qualification-Round steigt am 3. Februar.

Die Top Sechs qualifizieren sich vorzeitig für das Play-off und spielen danach in der Pick Round (je eine Hin- und Rückrunde) das Pick- und Heimrecht fürs Play-off aus. Außerdem sicherte sich der Gewinner der Phase eins ein Champions Hockey League Ticket für die Saison 2019/20. Die Teams auf den Plätzen sieben bis zwölf kämpfen hingegen im Anschluss in der Qualifikationsrunde um die letzten zwei Play-off-Tickets.

Eine Neuerung gibt es auch: Die Platzierung nach den ersten 44 Runden ist ausschlaggebend dafür, wenn zwei Mannschaften in der Pick-/Qualification Round am Ende punktgleich sein sollten.