Text: LAOLA1.at , Foto: GEPA

Capitals weiter dominant

Die Wiener sind in der Pick-Round souverän Tabellenführer. VSV mit weiterem wichtigen Sieg in der Qualification Round.

Erste Bank Eishockey Liga - Pick Round

Erste Bank Eishockey Liga - Qualification Round

Die Vienna Capitals gewinnen am 2. Spieltag der EBEL-Zwischenrunde mit 6:4 (3:0,2:2,1:2) bei den Innsbrucker Haien und bleiben souverän Tabellenführer der Pick Round.

Die Wiener legen los wie die Feuerwehr und gehen im ersten Drittel mit 3:0 in Führung. Klubertanz (7.), Schneider (13./PP) und Rotter (20./PP) sorgen früh für klare Verhältnisse.

Im zweiten Drittel machen die Capitals munter weiter, Nödl (26.) und Peter (27.) erzielen innerhalb von neunzig Sekunden jeweils ein Tor. Innsbruck kommt dank drei Überzahlsituationen wieder ran: Poulsen (31./PP), Spurgeon (40./PP) und Clark (45./PP) erzielen jeweils ein Powerplay-Tor.

Ryan McKiernan erzielt das sechste Tor für die Wiener (46.), Schennach stellt den Endstand her (58.).

In der Tabelle der Platzierungsrunde bauen die Capitals ihren Vorsprung mit diesem Erfolg auf drei Zähler aus.

Klagenfurt kommt gegen Salzburg zurück, verliert dennoch

Salzburg feiert einen 5:4-Sieg nach Shooutout (2:1,0:1,2:2,0:0,1:0) gegen den KAC. Die Bullen beginnen stark, Herburger (6.) und Duncan (17.) bringen das Team von Greg Poss mit 2:0 in Führung. Die Klagenfurter kämpfen sich zurück und drehen das Spiel.

Talbot (18.), Robar (37.) und Stefan Geier (44.) bringen den KAC in Front. Die Freude über die Führung währt nicht lange, denn Brouillette gleicht nur zwei Minuten später aus (46.), erzielt vier Minuten später sogar den Führungstreffer (50.). Kapstad gleicht kurz vor Schluss zum 4:4 aus (56./PP).

Herburger wird im Shooutout zum Matchwinner. Der Salzburger versenkt den siegbringenden Penalty.

Für den kriselnden KAC bedeutet dieser Misserfolg die sechste Niederlage in Folge.

Black Wings weiter in Lauerstellung

Zagreb verliert daheim gegen die Black Wings Linz mit 2:3 (1:0,1:2,0:1). Zagreb bringt sich durch Tore von Olden (4.) und Simsic (23.) in Führung. Linz dreht das Spiel durch Tore von Lebler (30.), Hofer (37.) und Broda (56./PP).

Nur noch ein Punkt trennt die drittplatzierten Black Wings von den zweitplatzierten Salzburgern.

Znojmo gewinnt nach drei sieglosen Spielen in Folge mit 1:0 (0:0,1:0,0:0) gegen Bozen. Goldtorschütze für die Tschechen ist Colton Yellow Horn (21.).

Der VSV lebt

Der Villacher SV feiert einen 6:3-Heimsieg (1:1,3:0,2:2) gegen den Dornbirner EC und rückt in der Qualification-Round auf Rang drei mit nur noch drei Zähler Rückstand auf die Vorarlberger vor.

Sarauer bringt den VSV kurz vor Ende des ersten Drittels in Führung (19.), doch Connelly kann noch im selben Spielabschnitt ausgleichen (20.).

Im Mitteldrittel platzt der Knoten bei den Villachern: Kromp (22., 28./PP) und Shields (36.) bringen den VSV deutlich in Führung. Hickmott erzielt auch noch das 5:1 für den VSV (48.). Sylvester (50./SH) und D'Alvise (52.) bringen die Bulldogs durch ihre Treffer nochmal ran, Leiler setzt mit seinem Tor allerdings den Schlusspunkt (58.).

Graz weiter in der Krise

Fehervar besiegt Graz mit 3:2 (1:1,1:1,1:0). Die Tore für die Ungarn erzielen Latendresse (10.), Reisz (33.) und Lovecchio (51.). Für die Steirer sind Pirmann (13.) und Camara erfolgreich (32.).

Mit diesem Sieg holen sich die Ungarn vorläufig den zweiten Rang in der Qualifikationsrunde.

Erste Bank Eishockey Liga - Pick Round

Erste Bank Eishockey Liga - Qualification Round