Fehervar-Crack streckt Linesman nieder

Olivier Latendresse brennen in der Schlussphase beim VSV Sicherungen durch.

Erste Bank Eishockey Liga - Pick Round

Erste Bank Eishockey Liga - Qualification Round

Für das negative Highlight der 7. EBEL-Zwischenrunde sorgt Fehervars Olivier Latendresse.

Der langjährige EBEL-Legionär ist knapp zwei Minuten vor dem Ende beim 4:2-Sieg von Fehervar beim VSV mit einer Entscheidung der Schiedsrichter nicht einverstanden und verliert daraufhin die Nerven.

Er streckt Linesman Kevin Kontschieder mit einem Cross-Check in Kopfhöhe nieder. Die TV-Bilder lassen zwar vermuten, dass die Attacke eigentlich VSV-Crack Jordan Hickmott galt, dennoch dürfte sich Latendresse damit keinen Gefallen getan haben.

Während des Spiels blieb die Aktion jedoch ungeahndet, lediglich die zwei Minuten wegen Behinderung, wegen der der 32-Jährige so aufgebracht war, musste er absitzen.

Eine Sperre wäre für ihn und den Verein doppelt bitter, denn die Magyaren klettern mit diesem Sieg in Villach auf Rang zwei der Qualification Round und haben nun alle Trümpfe hinsichtlich des letzten freien Playoff-Tickets in der Hand.

Erste Bank Eishockey Liga - Pick Round

Erste Bank Eishockey Liga - Qualification Round