Text: LAOLA1.at , Foto: GEPA

Salzburg und Bozen erhöhen auf 2:1

Salzburg kann die Semifalserie auf 2:1 erhöhen. Capitals unterliegen Bozen knapp.

Der EC Red Bull Salzburg kann indes auch das zweite Heimspiel im Halbfinale der EBEL für sich entscheiden und stellt nach dem 4:2-Sieg über die Black Wings Linz auf 2:1.

Raffl bringt die Mozartstädter im Powerplay früh in Führung (4.), Pallestrang erhöht noch im ersten Drittel (16.).

Im zweiten Drittel geht es Schlag auf Schlag: Lukas trifft für die Linzer aus dem Nichts (27.), Salzburg findet durch Schremp die unmittelbare Antwort und stellt auf 3:1 (29.).

DaSilva bringt die Stahlstädter in der 33. Minute erneut ran, Hughes stellt nur zwei Minuten später den alten Abstand wieder her.

Im finalen Drittel bleibt die Partie torlos. Die Red Bulls gewinnen verdient über die Black Wings.

In einem Spiel auf Augenhöhe setzt sich der HC Bozen mit 3:2 n.OT gegen die Vienna Capitals durch und erhöht in der Best-of-seven-Serie des EBEL-Halbfinals auf 2:1.

Beide Teams starten schnell in die Partie hinein. Es ist ein Playoff-würdiges Spiel, in dem es im ersten Drittel einige Chancen gibt, aber wieder ist es ein spätes Tor, welches die Vienna Capitals in Führung bringt: Fraser erzielt in der 19. Minute den Führungstreffer nach einem Pass von Schneider.

Das zweite Drittel vergeht torlos. Es werden einige Strafen ausgesprochen und die Torhüter stehen im Mittelpunkt. Sowohl Tuokkola als auch Lamoureux halten ihre Teams gut im Spiel.

<iframe src="https://www.facebook.com/plugins/post.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2Fviennacapitals%2Fposts%2F1750261944996515&width=500" width="500" height="578" style="border:none;overflow:hidden" scrolling="no" frameborder="0" allowTransparency="true"></iframe>

Im dritten Drittel geht es Schlag auf Schlag. Petan (43.) kann den Ausgleichstreffer für Bozen erzielen, ehe Tessier (52.) die Capitals erneut in Führung bringt. Alles sieht nach einem Sieg für die Capitals aus, aber nur 27 Sekunden vor Schluss ist es wieder Petan, der den Ausgleich erzielt und sein Team in die Overtime rettet.

In der Overtime gibt es Großchancen auf beiden Seiten, Miceli erzielt schlussendlich in der 65. Minute den Siegestreffer für die Gäste.

Erste Bank Eishockey Liga - Play-off