Graz99ers holen Mario Lamoureux

Die Grazer verstärken sich mit einem EBEL-bekannten Namen in der Offensive.

Erste Bank Eishockey Liga - Pick Round

Erste Bank Eishockey Liga - Qualification Round

Die Graz99ers holen einen bekannten Namen in die EBEL zurück: Mario Lamoureux, Bruder von Vienna-Capitals-Goalie Jean-Philippe Lamoureux.

Der 29-jährige US-Angreifer war schon in der vergangenen Saison für den HC Innsbruck tätig und holte in 54 Spielen 20 Tore und 27 Assists. In der Zwischenzeit absolvierte er Gastspiele bei Frisk Asker (Norwegen, 10 Tore und 9 Assists in 20 Spielen) und dem EHC Winterthur (Schweizer NLB, 4 Tore und 13 Assists in 24 Partien).

Bei den 99ers bekommt Lamoureux die Rückennummer 95, das Debüt könnte schon am Mittwoch gegen den Dornbirner EC erfolgen, wenn der fünfte Spieltag der EBEL-Zwischenrunde ansteht.

Die Grazer haben einen treffsicheren Stürmer bitter notwendig, wollen sie noch ein Wort um die Playoff-Qualifikation mitreden. In bislang vier Spielen der Zwischenrunde wurden gerade einmal drei Treffer erzielt, die Murstädter sind vorläufig auf den letzten Platz zurückgefallen.

Erste Bank Eishockey Liga - Pick Round

Erste Bank Eishockey Liga - Qualification Round