Capitals gewinnen Krimi in Linz

Die Vienna Capitals bauen die Tabellenführung mit hart erkämpftem Sieg aus:

Erste Bank Eishockey Liga

Tabellenführer Vienna Capitals gewinnt zum Auftakt der 22. EBEL-Runde den Schlager beim Zweiten Black Wings Linz 4:3 (0:0,2:2,1:2).

Ab dem zweiten Drittel entwickelt sich ein offener Schlagabtausch. Brocklehurst (33.) überlistet Ouzas von hinter dem Tor. Auf Leblers Antwort (37.) hat Rotter (38.) die bessere Antwort.

Die Black Wings drehen im Zuge von Vauses 4-Minuten-Strafe (Bandencheck gegen Broda) durch Hofer (40.) und Dowell (42./PP) die Partie, aber Rotter (44.) und Hartl (53.) ebenfalls.

Durch den Sieg bauen die Wiener die Tabellenführung mit einem Spiel weniger vorübergehend auf elf Punkte aus.

Die Wiener untermauerten ihre Auswärtsstärke in der Erste Bank Eishockey Liga - in elf Spielen gab es acht Siege.

Die Linzer gingen hingegen erstmals nach acht Heimspielen, in denen sie immer gepunktet hatten (7 Siege), leer aus.

 

 

Erste Bank Eishockey Liga