Text: LAOLA1.at , Foto: GEPA

Capitals halten wichtige Stütze

Der EC-KAC sicherte sich für die kommende Saison die Dienste des Stürmers Julian Talbot. Mit dem Kanadier MacGregor Sharp bleibt ein weiterer Meistercrack in Wien. Neu bei Fehervar AV19 ist Zsombor Kiss.

Die UPC Vienna Capitals halten den drittbesten Torschützen der letzten Saison. MacGregor Sharp verlängert seinen Vertrag beim aktuellen Champion. Der 31-jährige Stürmer verbuchte in der vergangenen Saison 48 Scorerpunkte, mit 25 Treffern war der Angreifer drittbester Torschütze der Kagraner.

Sharp spielt seit 2015 bei den Capitals und geht in seine dritte Saison bei den Wienern. "Sharp ist ein Winner-Typ. Er hat schon zwei Mal den Titel in der Erste Bank Eishockey Liga geholt. Einmal mit Bozen und heuer mit den Capitals. MacGregor ist einer der besten im Bully-Kreis. Er hat Leader-Qualitäten und bringt auch viel Tiefe in unseren Kader. Er erfüllt seine Rolle im Team perfekt. Wir freuen uns sehr, dass MacGregor in Wien bleibt", sagt Coach Serge Aubin.

Ebenfalls neu in Klagenfurt ist Julian Talbot. Der Kanadier ging die letzten sechs Jahre für die Eisbären Berlin auf Torjagd. 337 Spiele bestritt der Kanadier für die Hauptstädter in der Deutschen Eishockey-Liga und erzielte dabei 80 Tore und 125 Assists, Höhepunkt waren die beiden Meistertitel (2012 und 2013) mit den Eisbären.

Fehervar AV19 holt mit dem Ungarn Zsombor Kiss einen jungen, talentierten Stürmer an Bord. Bereits als 15-Jähriger wechselte der Center in die Schweiz, wo er zunächst drei Jahre für den Nachwuchs des EC Bern und zuletzt zwei Jahre für die U20-Auswahl des HC Davos auflief.