Text: LAOLA1.at , Foto: GEPA

Koch entscheidet Kärntner Derby

Die Rotjacken haben mit dem VSV zu kämpfen. Caps zurück auf Dreipunkter-Straße.

Erste Bank Eishockey Liga

Das 320. Kärntner Derby geht an den Favoriten: Der KAC setzt sich in der 33. EBEL-Runde gegen den VSV daheim 3:2 (1:1,1:1,1:0) durch.

Die einzige Villacher Führung durch Hickmott (7.) wird binnen drei Minuten von Talbot ausgeglichen (10.). Stefan Geier (30./PP) dreht die Partie, aber Verlic profitiert von einem Madlener-Schnitzer zum Ausgleich (38.).

In der Schlussphase sorgt Koch für die Entscheidung: Er lenkt einen Fischer-Hammer von der Blauen Linie unhaltbar ab (56./PP).

Damit wird auch das dritte Derby der Saison mit einem Tor Unterschied zugunsten der Rotjacken entschieden. Die womöglich letzte VSV-Gelegenheit auf einen Derbysieg gibt es bereits am 3. Jänner in Villach.

Capitals können wieder voll punkten

Nach vier Spielen ohne Dreipunkter feiert der Tabellenführer wieder einen vollen Erfolg. Gegen Fehervar gewinnen die Vienna Capitals daheim 5:2 (2:2,2:0,1:0).

Obwohl die Wiener von Beginn weg die klar gefährlichere Mannschaft sind, treffen die Gäste doppelt: Kiss (3.) und Gilbert im Konter (12.) bezwingen Ersatzgoalie Tschrepitsch, der von Beginn weg ran darf.

Zwei Powerplays ermöglichen den Caps aber noch im 1. Drittel den Ausgleich binnen weniger Momente, McKiernan (16.) und Sharp (17.) sorgen für den Gleichstand vor der ersten Sirene.

Im Mitteldrittel sorgen Holzapfel (24.) und Fischer (30./SH) schließlich für die Vorentscheidung, Schneider setzt mit einem Empty Netter (60.) den Deckel drauf.

Enge Angelegenheiten in den anderen Hallen

Auch im Westen gibt es das Derby, allerdings bleibt mit Dornbirn das Auswärtsteam erfolgreich: Die Bulldogs gewinnen beim HC Innsbruck 2:1 (1:0,0:0,1:1). Timmins (4.) sorgt für die lange bestehende DEC-Führung, aber Spurgeon (45.) gleicht im 3.Drittel aus. Die endgültige Entscheidung besorgt McMonagle (57.).

Der EC Red Bull Salzburg beendet die fünf Spiele andauernde Erfolgsserie von Schlusslicht HC Bozen, in einem harten Kampf setzen sich die Bullen 2:1 (0:1,1:0,1:0) durch. Monardo (6.) meldet die Gäste an, aber letzten Endes bleiben die Mozartstädter durch Cijan (29.) und Schiechl (42.) obenauf.

Neben dem VSV und Znojmo, die jeweils zwei Punkte vor Bozen liegen, sind auch die Graz99ersweiterhin in Gefahr der Roten Laterne: Für die Murstädter gibt es auch in Zagreb nichts zu holen, Medvescak gewinnt 3:1 (1:1,1:0,1:0). Zwar sorgt Buzzeo (8.) für die Führung der Steirer, aber durch Morley (17.,60./EN) und Puskarich (26.) geht die Partie zugunsten der Kroaten aus.

Auch die Black Wings Linz müssen ihre Partie drehen, schicken den HC Znojmo aber mit einem 2:1 (0:0,2:1,0:0) heim. Das erste Tor von Zajic (27.) wird von Lebler ausgeglichen (30.), Hofer besorgt den Sieg (35.).

Erste Bank Eishockey Liga