Text: LAOLA1.at , Foto: GEPA

Freud und Leid bei Kärntner Vereinen

Adler rutschen mit 4. Pleite en suite weiter ab, KAC geht auf Caps-Jagd.

Erste Bank Eishockey Liga

Der VSV rutscht in der EBEL-Tabelle weiter ab.

Am 22. Spieltag setzt es für die blauen Adler eine 3:6-Niederlage (0:2,2:2,1:2) gegen die Dornbirn Bulldogs - es ist die vierte Pleite en suite.

Die Villacher laufen von Minute 18 weg einem Rückstand hinterher, nachdem Grabher-Meier (18.) und Arniel (19.) die Bulldogs in Führung schießen. Glenn (22.), Beach (38.) und Verlic (53.) gelingt jeweils nur der Anschlusstreffer. Timmins macht in der 59. Minute mit dem Treffer zum 6:3 dann alles klar.

 

 

 

KAC biegt Innsbruck

Jubel gibt es hingegen beim Erzrivalen KAC, der beim HC TWK Innsbruck 4:2 (0:0,0:1,2:3) siegt und damit zum Capitals-Jäger Nummer eins avanciert.

Nach einem torlosen ersten Drittel fälscht Richter einen Kapstad-Pass in der 37. Minute unhaltbar ins Tor ab. Im letzten Abschnitt geht es dann rund: Die Kärntern können durch Treffer von Bischofberger (41.) und Ganahl (44.) auf 3:0 davonziehen, ehe die Haie durch Ouellet-Blain in der 53. Minute den Anschlusstreffer erzielen.

Nachdem Talbot auf 4:1 aus Sicht der Rotjacken stellen kann (58.), gelingt Wahl noch ein weiterer Treffer (59.), welcher aber am Sieg des KAC nichts mehr ändert.

Torregen in Salzburg

Die spielfreudigen Salzburger gewinnen gegen Znjomo mit 5:2 (1:1,2:1,2:0).

Die Bullen gehen durch Thomas Raffel nach 62 Sekunden in Führung, doch die Tschechen sind im ersten Abschnitt ein ebenbürtiger Gegner und gleichen durch Lattner aus (11.). Mit Fortdauer der Partie kommen die Salzburger immer besser in Schwung und können nach Treffern von Trattnig (28.) und Mueller (31.) auf 3:1 erhöhen.

Tejnor gelingt zwar der Anschlusstreffer (33.), doch nachdem Pallestrang den Vorsprung auf 4:2 ausbauen kann (42.), trifft Brouillette zum 5:2-Endstand in der 54. Minute.

Graz dreht Spiel gegen Bozen

Die Graz99ers beweisen beim 3:2-Overtimesieg (1:0,1:1,0:1,0:1) gegen den HC Bozen Moral und drehen die Partie in der Schlussphase.

Der erste Treffer gelingt Bozen durch DeSousa (15.). Graz kann in Folge durch einen Treffer von Zusevics ausgleichen (21.), ehe die Füchse wieder in Führung gehen. Der Torschütze heißt erneut DeSousa (28.). 

Unterweger gelingt in der 56. Minute nach Setzinger-Vorlage der Ausgleich, Higgs entscheidet die Partie nach 40 Sekunden in der Overtime.

Medevscak Zagreb hat beim 4:0-Sieg (0:0,0:2,0:2) in Fehervar keine Mühe, Kevin Poulin mit einem Shutout bzw. Tero Koskiranta (Doppelpack) drücken dem Spiel ihre Stempel auf. Die anderen Torschützen für die Bären sind Privitera (39./PP) und Mahbod (41.).

Neben dem KAC, der auf den zweiten Platz klettert, können sich auch die Dornbirn Bulldogs in der Tabelle vorarbeiten: Sie liegen nun auf dem achten Tabellenplatz. Der VSV hingegen fällt auf den zehnten Rang zurück.

<iframe src="https://www.facebook.com/plugins/post.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2Fgraz99ers%2Fposts%2F10154774521831486&width=500" width="500" height="698" style="border:none;overflow:hidden" scrolling="no" frameborder="0" allowTransparency="true"></iframe>

Erste Bank Eishockey Liga