Text: LAOLA1.at , Foto: GEPA

Nach Thriller zum "Matchpuck"

Später Ausgleich bringt Red Bull Salzburg Salzburg nichts. Ein Sieg fehlt dem EC-KAC zum Einzug in das Finale der Erste Bank Eishockey Liga.

Der EC-KAC gewinnt Halbfinale fünf bei Red Bull Salzburg 4:3 nach Verlängerung (1:0,1:1,1:1,1:0) und kann am Sonntag daheim ins Finale einziehen.

Die "Rotjacken" geben 40 Minuten lang den Tor an, Bruckers Führung (12.) wird von Duncan (36.) gegen den Spielverlauf ausgeglichen, Strong legt aber bald nach (39.).

Im dritten Drittel macht Salzburg Druck und wird durch Thomas (55./PP) belohnt. Lundmark (58./PP) schockt die Halle, die nach Duncans 3:3 18 Sekunden vor Ende wieder bebt. Pance sorgt aber für den Jubel der Klagenfurter (67./PP).