Text: LAOLA1.at , Foto: GEPA

Salzburg erneut eiskalt

Red Bull Salzburg lässt dem ineffizienten EC-KAC auch in Spiel zwei der Halbfinalserie der Erste Bank Eishockey Liga wenig Chancen.

Für den EC-KAC setzt es auch in Spiel zwei des Halbfinales gegen Red Bull Salzburg eine 1:4-Abfuhr. Trattnig (4.) und Olson (5.) stellen binnen 23 Sekunden die Weichen für den amtierenden Meister bereits früh auf Sieg, den Raffl (50.) und Rauchenwald (52.) im Schlussabschnitt dann fixieren.

Stefan Geier sorgt zehn Sekunden vor dem Ende im Powerplay nur mehr für Ergebniskosmetik. Salzburg, die Welser mit Verdacht auf eine Gehirnerschütterung verlieren, stellen damit in der "Best-of-Seven"-Serie auf 2:0.

Mehr Mühe haben die UPC Vienna Capitals, die beim 3:2-Sieg in Bozen in die Overtime müssen. In dieser trifft Vause (87.) zur Entscheidung.