Text: LAOLA1.at , Foto: GEPA

Salzburg wieder im Halbfinale

Titelverteidiger Red Bull Salzburg steht nach dem Sieg gegen die Moser Medical Graz99ers unter den letzten vier Mannschaften der Erste Bank Eishockey Liga.

Titelverteidiger Red Bull Salzburg komplettiert das Halbfinale. Die "Bullen" besiegen die Moser Medical Graz99ers in Spiel fünf mit 3:2 und gewinnen damit die "Best-of-Seven"-Serie 4:1.

Brett Olson (10.) bringt die Salzburger in Führung, aber entgegen den Spielverlauf drehen Alexander Feichtner (19.) und Oliver Setzinger (19.) binnen zwölf Sekunden die Partie.

Das Mitteldrittel dominieren die Mozartstädter (19:4 Schüsse) und Olson (35.) gelingt der verdiente Ausgleich. Im Schlussdrittel vergibt Michael Boivin (50.) einen Penalty für Graz, ehe Thomas Raffl (52.) den Siegtreffer erzielt.

"Es war ein sehr spannendes Spiel. Vielleicht ist es gut für uns, dass es bis ins fünfte Spiel gegangen ist. Hätten wir bereits in Graz gewonnen, hätten wir vielleicht zu viel Zeit bis zum nächsten Halbfinalspiel. Man muss auf alle Kleinigkeiten achten, um das Glück auf unsere Seite zu bringen", freut sich Salzburgs Trainer Greg Poss über den Aufstieg.

Die Halbfinalserien (Best of Seven) zwischen UPC Vienna Capitals und HC Bozen sowie Red Bull Salzburg und dem EC-KAC beginnen am 14. und 15. März.