Text: LAOLA1.at , Foto: GEPA

Drei Teams fehlt nur noch ein Sieg

Die UPC Vienna Capitals, Red Bull Salzburg und der EC-KAC können am Sonntag im Viertelfinale der Erste Bank Eishockey Liga alles klar machen. EHC Liwest Linz verliert den Heimvorteil.

Das Top-Trio der Platzierunsgrunde steuert im Viertelfinale jeweils einem "Sweep" entgegen.

Sowohl die UPC Vienna Capitals gegen den HC TWK Innsbruck, als auch Red Bull Salzburg gegen die Moser Medical Graz99ers legen den Grundstein für den Sieg im Mitteldrittel, in dem sie davonziehen. Weder in Wien (Endstand 7:4), noch in der Mozartstadt (5:1) wird es am Schluss noch einmal spannend.

Das 3:0 des EC-KAC gegen HC Znojmo ist über die gesamte Distanz nie in Gefahr. EHC Liwest Linz muss den Heimvorteil durch ein 0:2 an Bozen abtreten.