Text: LAOLA1.at , Foto: GEPA

Salzburg entscheidet Spiel zwei

Ein starker Mittelabschnitt von Red Bull Salzburg zerstört leise Hoffnungen der Moser Medical Graz99ers auf den Ausgleich in der Viertelfinalserie der Erste Bank Eishockey Liga.

Red Bull Salzburg wird seiner Favoritenrolle im Viertelfinale gegen die Moser Medical Graz99ers auch im zweiten Spiel mehr als gerecht.

Nach einem torlosen Startdrittel eröffnet Layne Viveiros in Minute 25 den Torreigen. Zwar kann Michael Boivin (27.) für Graz ausgleichen, doch Thomas Raffl (29.), Matthias Trattnig (33.) und Bill Thomas (39.) knipsen den Steirern noch im zweiten Abschnitt die Lichter aus.

In ausgeglichenen letzten 20 Minuten passiert nichts mehr. Die Salzburger erhöhen damit in der "Best-of-Seven"-Serie auf 2:0.