Kanadischer Stürmer für Salzburg

Red Bull Salzburg rüstet auf und holt Bekannten von Coach Greg Poss in die EBEL.

Der EC Red Bull Salzburg holt einen weiteren neuen Stürmer in den Kader. Der 27-jährige Kanadier Brant Harris war in der letzten Saison in der ECHL (East Coast Hockey League) Kapitän der Florida Everblades und hat davor auch zwei Jahre unter dem aktuellen Salzburger Head Coach Greg Poss gespielt.

"Es war eine leichte Entscheidung für mich, nach Salzburg zu gehen. Ich habe über die Organisation nur Gutes gehört - auf und neben dem Eis", freut sich Harris auf seine neue Aufgabe in der Mozartstadt.

Brant Harris, der Anfang Juli in Salzburg erwartet wird, meint zum Transfer weiter: "Ich kenne Trainer Greg Poss aus zwei gemeinsamen Jahren, was mich in meiner Entscheidung endgültig überzeugt hat."

Europa, ein völliges Neuland für Brant Harris

Die Salzburger Mannschaft und die Erste Bank Eishockey Liga sind komplettes Neuland für den Kanadier: "Es ist meine erste Saison in Europa. Aber an meinem Ziel, die Meisterschaft zu gewinnen, ändert sich deswegen nichts. Das ist für mich das Wichtigste. Auch aus der Mannschaft kenne ich niemanden, aber ich freue mich auf eine Menge neue Gesichter."

Salzburgs Head Coach Greg Poss schätzt die Qualitäten des Stürmers: "Brant ist ein schneller und gut durchtrainerter Spieler mit einer guten Körpergröße. Er ist ein Zwei-Wege-Stürmer, der alle Positionen spielen kann und liest das Spiel sehr gut. Am effektivsten ist er aber als Außenstürmer, offensiv und defensiv."

Der Zeitpunkt für ein Europa-Engagement kommt für Harris laut Poss zum richtigen Zeitpunkt: "Er geht mit gutem Beispiel voran, zeigt viel Einsatz und kann hart auf den Körper gehen. Er hat als Profi eine gute Entwicklung genommen und in der letzten ECHL-Saison mit 83 Punkten seine Bestmarke erzielt. Für mich war er einer der besten Spieler der Liga."