KAC schlägt am Transfermarkt zu

Der EC-KAC vermeldet den zweiten Neuzugang für die kommende Saison und lässt zudem zwei Spieler ziehen.

Der EC-KAC vermeldet den zweiten Neuzugang für die kommende Saison. Stürmer Jon Rheault, zuletzt bei EHC Visp in der Schweizer Nationalliga B aktiv, unterschreibt einen Vertrag über ein Jahr bei den "Rotjacken".

Der US-Amerikaner wurde 2006 in der fünften Runde des NHL-Drafts von den Philadelphia Flyers gewählt, 2012/13 absolvierte er seine einzigen fünf NHL-Spiele für die Florida Panthers.

"Mit Jon Rheault bekommen wir einen Spieler mit sehr guten Referenzen. Er ist hungrig, ambitioniert und ein guter Eisläufer, der sich auch in den hart umkämpften Bereichen des Spielfeldes vor den Toren und in den Ecken wohlfühlt. Insgesamt verfügt er über viele Eigenschaften, die uns in den Linienzusammenstellungen vielfältigere Möglichkeiten eröffnen. Als mannschaftsdienlicher, bissiger und topfitter Crack passt Jon Rheault sehr gut in das Anforderungsprofil, das wir an unsere Spieler stellen", sagt Dieter Kalt, Head of Hockey Operations.

Der EC-KAC trennt sich zudem nach nur einer Saison von zwei Leistungsträgern: Die "Rotjacken" geben bekannt, dass die Verträge der beiden Angreifer Ziga Pance und Mark Hurtubise nicht verlängert werden. Beide stießen erst im letzten Sommer zu den Klagenfurtern und zählten in der letzten Saison zum Stammpersonal.

Pance brachte es auf 31 Scorerpunkte (14 Tore, 17 Assists), Hurtubise auf 28 (14/14). "Wir haben eine Entscheidung getroffen, die uns nicht leicht gefallen ist. Pance und Hurtubise haben sich bei unserem Klub als wahre Profis präsentiert und beide sehr viel zum positiven Klima in unserer Kabine beigetragen. Dennoch haben wir uns dazu entschlossen, auf diesen Positionen einen sportlich etwas anderen Weg einzuschlagen", sagt Kalt.