Trio bleibt in Innsbruck

Nur einen Tag nach dem Viertelfinalaus in der Erste Bank Eishockey Liga gibt der HC TWK Innsbruck die Vertragsverlängerungen von Erfolgscoach Rob Pallin sowie den Spielern Hunter Bishop und Philipp Lindner bekannt.

Nach acht Jahren Abstinenz stand der HC TWK Innsbruck erstmals wieder sensationell im Play-off, das am Sonntag mit der Niederlage gegen die UPC Vienna Capitals ein Ende fand.

Dennoch ist die sportliche Leitung rund um Vorstandsmitglied Norbert Ried zufrieden und verlängerte mit dem US-amerikanischen Coach Rob Pallin für die kommende Saison. "Rob hat in diesem Jahr viel bewegt und die Haie zu einem tollen Team geformt. Wir haben unsere Ziele allesamt erreicht, mit der direkten Qualifikation für das Play-off sogar übertroffen. Wir sind sehr zufrieden und froh, dass wir einen Mann wie ihn halten können", zeigt sich Ried glücklich.

Pallin selbst resümierte ebenfalls positiv. "Wir haben uns in Bezug auf Siege um 50 Prozent gesteigert. Das ist ein Wahnsinn. Innsbruck ist eine
schöne Stadt, ich bin gerne hier." Sein Blick richtet sich dabei bereits auf die kommende Spielzeit.

Mit Hunter Bishop streift ein absoluter Leistungsträger auch 2017/18 das Innsbrucker Dress über und geht wieder in Tirol auf Torjagd. Ebenfalls verlängert hat Verteidiger Philipp Lindner. Der 21-jährige lieferte eine ansprechende Saison und bleibt seiner Heimat weiter treu: "Es hat unheimlichen Spaß gemacht mit dieser Mannschaft zu spielen. Ich will weiter ein Teil davon sein und freue mich schon auf das kommende Jahr."