Text: LAOLA1.at , Foto: GEPA

Hartl kehrt zu den Capitals zurück

Die UPC Vienna Capitals verstärken sich mit einem Rückkehrer. Stefan Gaffal vom EHC Liwest Linz wurde erneut operiert.

Erneuter Rückschlag für Stürmer Stefan Gaffal vom EHC Liwest Linz: Beim 20-Jährigen wird eine alte Verletzung wieder akut, eine Operation ist die Folge.

Erst vor wenigen Tagen hatte Gaffal das Training wieder aufgenommen, nun drohen ihm erneut mindestens drei Wochen Pause. "Es ist egal, wie lange es dauert, die Saison war schon zäh genug für Stefan und er darf nichts übers Knie brechen. Er ist noch ein sehr junger Spieler und wird noch jede Menge Chancen bekommen", sagt Manager Christian Perthaler.

Gaffal hat in der aktuellen Saison 24 Spiele absolviert und es dabei auf drei Tore, sowie vier Assists gebracht. Um was für eine Verletzung es sich genau handelt, gibt der Klub nicht bekannt. 

Die UPC Vienna Capitals verstärken sich für die heiße Phase der Saison mit einem Rückkehrer. Die Wiener verpflichten Nikolaus Hartl, der nach einem halben Jahr in der Deutschen Eishockey-Liga bei den Straubing Tigers zu den Capitals zurückkehrt.

Der 25-jährige Flügelstürmer spielte bereits drei Saisonen lang (2013 bis 2016) für die Kagraner. "Ich freue mich, wieder in Wien auflaufen zu dürfen. Ich werde in jedem Training und Spiel mein Bestes geben", sagt Hartl.  "Niki ist ein junger Spieler mit herausragendem Speed. Er wird uns weitere Kadertiefe geben", meint Head Coach Serge Aubin.