Text: LAOLA1.at , Foto: GEPA

Capitals legen im Finale vor

Souveräner Auftakt der UPC Vienna Capitals im Finale der Erste Bank Eishockey Liga, die dem EC-KAC keine Chance lassen.

Die UPC Vienna Capitals setzen ihrem Finalfluch in Spiel eins des Finales (Best of Seven) gegen den EC-KAC ein Ende.

Durch ein 4:1 gehen die Wiener erstmals in ihrer Geschichte als Sieger der Auftaktpartie vom Eis und stellen in der Serie somit auf 1:0. Nach einem überfallsartigen Start gehen die Capitals durch Vause (7.) in Führung, Holzapfel (20.) erhöht vor der Drittelpause.

Stefan Geiers Anschlusstreffer (31./PP) lässt den EC-KAC nur kurz hoffen, Brocklehurst (37./PP) und Pollastrone (56.) entscheiden die Partie.