Text: LAOLA1.at , Foto: GEPA

Capitals feiern Kantersieg gegen Lyon

Der EBEL-Meister schießt französischen Erstligisten aus der Halle.

Nach dem 2:1 gegen MAC Budapest im ersten Testspiel jubeln die Vienna Capitals auch im zweiten Vorbereitungsmatch über einen Sieg.

In Maribor lässt man dem französischen Erstligisten Lyon Hockey Club beim 5:0 (1:0,2:0,2:0) keine Chance. Neben den Powerplay-Treffern von Pollastrone (18.), Holzapfel (38.) und Sharp (44.) zeichnen Rotter (26.) und Fraser (60.) für die Tore verantwortlich.

Am Freitag treffen die Caps auf die Stavanger Oilers (NOR), die sich am Mittwoch den Graz99ers knapp mit 3:4 geschlagen geben mussten.

„Wir haben heute einen großen Schritt nach vorne gemacht. Meine Jungs haben auf die Details geachtet und vom ersten Bully bis zur Schlusssirene die besprochenen Punkte umgesetzt. Sie sind hart an den Mann gegangen, haben gutes Hockey gespielt und jeder ist für den anderen gelaufen. Das Team hat geschlossen einen sehr guten Job gemacht", meint Headcoach Serge Aubin nach der Partie.

Znojmo mit knapper Niederlage

Ebenfalls im Testspiel-Einsatz ist der HC Orli Znojmo, der gegen Slavia Prag knapp mit 1:2 nach Penaltyschießen verliert. Das Tor der Tschechen erzielt Marek Racuk in der 7. Minute, Kopta gleicht für Slavia im zweiten Drittel aber aus.

Im Penaltyschießen vergeben dann Spacek, Matus und Lattner für die "Adler", während Krejcik seinen Versuch verwandeln kann.