Dornbirn und KAC mit Erfolgen

Der EC-KAC belegte Platz drei beim Dolomitencup. Der Dornbirner EC fertigte bei der Heimpremiere den SC Rapperswil-Jona Lakers mit 7:3 ab. Kein Erfolgserlebnis gab es hingegen für den EHC Liwest Linz.

Der EC-KAC beendete den Dolomitencup auf Platz drei. Die "Rotjacken" besiegten trotz eines frühen 0:2-Rückstandes in Neumarkt den HC Kometa Brno 3:2. David Fischer und Manuel Ganahl sorgten noch in Drittel eins für den Ausgleich. Nach der Pause ließen die Kärntner einige Powerplay-Chancen ungenützt, zudem traf Thomas Koch nur die Stange. Als der Extraliga-Klub im Schlussdrittel die Entscheidung suchte, fixierte Stefan Geier auf der Gegenseite aus kurzer Distanz den ersten KAC-Sieg 2016/17.

Der EHC Liwest Linz blieb auch im zweiten Test vor dem ersten Auftritt in der Champions Hockey League sieglos. Die Oberösterreicher unterlagen beim Vinschgau Cup in Latsch dem ERC Ingolstadt mit 1:5. Zwar gelang Rob Hisey, wie am Samstag gegen Langnau, das 1:1, doch damit hatten die Linzer ihr Pulver verschossen. Chancen auf weitere Tore waren zwar da, doch blieben die Linzer im Abschluss glücklos. Als man im Finish immer offensiver agierte, kassierten die Black Wings noch zwei Gegentreffer.

Lokalmatador Stefan Häußle (3.) konnte wie bereits am Freitag für seine Dornbirner "Bulldogs" anschreiben. Bereits in Minute drei gelang ihm aus kurzer Distanz die Führung, Martin Grabher Meier (8.) erhöhte auf 2:0. Die Vorarlberger präsentierten sich in diesem Test weiter torhungrig: Dominic Haberl (23.) und Dominic Zwerger (40.) konnten ihre ersten Treffer im Dornbirner Dress verzeichnen. Jonathan D'Alvise (31.) und Scott Nordh (39.) steuerten in der Zwischenzeit ebenfalls Treffer bei. Oliver Achermann (53.) traf für Dornbirn noch zum 7:3-Endstand.