Text: Eishockey.at

Znojmo testet als Erster

Der HC Znojmo eröffnet am Freitag die Pre-Season der Erste Bank Eishockey Liga mit einem Testspiel gegen den HC Vitkovice. HDD Olimpija Ljubljana gibt die Vertragsverlängerung mit Gal Koren bekannt.

Traditionell gibt der HC Znojmo Anfang August den Startschuss zur neuen Eishockey-Saison. 114 Tage ist es her, da krönte sich EC Red Bull Salzburg in Znojmo zum Meister. Die Tschechen blicken dennoch auf ein erfolgreiches Jahr zurück, erreichten 2015/16 erstmals das Finale der Erste Bank Eishockey Liga und schafften außerdem zum ersten Mal die Qualifikation für die Champions Hockey League.

In Znojmo fällt nun auch der erste Puck zur neuen Saison. Seit zwei Wochen sind die "Roten Adler" wieder am Eis, nun wartet mit dem ersten Testspiel gegen den HC Vitkovice Steel am Freitag der nächste Schritt in der Vorbereitung. Bei Znojmo muss Trainer Jiri Reznar bis zum Meisterschaftsstart zehn neue Spieler ins Team integrieren. Außerdem verlor man mit Colton Yellow Horn den Topscorer der vergangenen Saison. "Wir setzen uns keine zu hohen Erwartungen, denn es ist unser erster Test. Wir haben viele neue Spieler, die ihr erstes Match für uns bestreiten. Jeder wird Eiszeit bekommen und darf sich beweisen. Vitkovice ist ein sehr attraktiver Gegner aus der Extraliga, also gleich eine tolle Herausforderung für uns", weiß Coach Reznar.

Mit Gal Koren bleibt ein weiterer Slowene bei HDD Olimpija Ljubljana, insgesamt ist der 24-Jährige bereits der 14. einheimische Spieler im aktuellen 20-Mann-Kader. Letzte Saison brachte es der Stürmer für die Hauptstädter, nachdem er von einem Gastspiel bei den Manchester Storm aus der Elite Ice Hockey League zurückgekehrt war, in 32 Einsätzen noch auf zwei Treffer und einen Assist.

Die Moser Medical Graz99ers gaben die Verpflichtung von Verteidiger Robin Weihager bekannt. Der Schwede ersetzt den US-Amerikaner Troy Vance, der bei den Murstädtern den Fitnesstest nicht bestand. Weihager ist kein Unbekannter mehr in der Erste Bank Eishockey Liga, kam er doch am Ende der letzten Saison von den Krefeld Pinguinen zum EC VSV und erzielte für die Adler in 15 Spielen noch acht Punkte.

Spiele - EBEL Grunddurchgang 16/17