Strafen gegen drei Klubs

Das Department of Player Safety verhängte über Innsbrucks Nicholas Ross eine Sperre. Die UPC Vienna Capitals, der HCB Südtirol und der Dornbirner Eishockey Club missachteten die Warmup-Bestimmungen.

Das Spiel von Sonntag zwischen den Moser Medical Graz99ers und dem HC TWK Innsbruck hat für Innsbrucks Nicholas Ross einen biteren Nachgeschmack. Das Department of Player Safety verhängte über den Verteidiger mit sofortiger Wirkung eine Sperre von einem Pflichtspiel.

Die UPC Vienna Capitals, der HCB Südtirol und der Dornbirner Eishockey Club missachteten die Warmup-Bestimmungen und wurden jeweils zu einer Geldstrafe von 250 Euro verurteilt. Alle drei Mannschaften betraten entweder zu früh die Eisfläche oder verließen das Eis nicht rechtzeitig.