Salzburg und Linz gleichen aus

Der EC VSV muss vor eigenem Publikum den 2:2-Ausgleich in der Halbfinalserie der Erste Bank Eishockey Liga hinnehmen. Der EHC LIWEST Linz gewinnt ein Torfestival.

Red Bull Salzburg gewinnt am Sonntag in Villach 2:1 nach Verlängerung und gleicht im Halbfinale (Best of Seven) auf 2:2 aus. Nach einem offenen ersten Drittel geht Salzburg in der 23. Minute durch ein Kontertor von Trattnig nach perfektem Pass von Baltram in Führung. Die Gäste sind in der Folge im 5-gegen-5 stärker, Villach lässt jedoch große Chancen im Powerplay aus.

In der 47. Minute fälscht Johner einen Schuss von McKiernan im Powerplay zum Ausgleich ab. Für die Entscheidung sorgt Rauchenwald (69.).

Die Black Wings Linz besiegen Znojmo 7:5 und stellen in der Serie auf 2:2. Die Linzer gehen durch Latendresse (17.) in Führung, Tomas (21.) gleicht aus. Yellow Horn (35.) trifft für Znojmo, aber Dorion (36.) stellt auf 2:2.

Der Treffer Oberkofler (38./SH) wird von Trivino (39.) egalisiert. Boruta (44.) erhöht für Znojmo, aber Hofer (49.), DaSilva (50./PP) und McLean (51.) drehen die Partie für Linz. Rehus (59.) gelingt der Anschluss, aber Latendresse (59.) macht den Sieg perfekt.