Kurze Nachdenkpause für Kapstad

Kevin Kapstad vom EC-KAC wird vom Department of Player Safety der Erste Bank Eishockey Liga für ein Spiel aus dem Verkehr gezogen.

Der EC-KAC muss im sechsten Viertelfinalspiel der "Best-of-Seven"-Serie gegen den EC Red Bull Salzburg (Stand 3:2) auf Kevin Kapstad verzichten.

Der 30-Jährige wird vom Department of Player Safety (DOPS) wegen Charging für ein Spiel aus dem Verkehr gezogen, wie die Erste Bank Eishockey Liga am Montagabend vermeldet. Ein Bodycheck des US-Amerikaners in der 38. Minute des fünften Spiels (4:3 nach Verlängerung für den EC-KAC) wird als "rücksichtslos" erachtet.

Die Klagenfurter haben am Dienstag zuhause den ersten "Matchpuck".