Innsbrucks Präsident tritt zurück

Innsbrucks Präsident Christian Kaltschmid legt sein Amt nieder. Zwei neue Verteidiger werden vorgestellt.

Die Ära von Christian Kaltschmid beim HC TWK Innsbruck ist zu Ende. Nach vier Jahren legt der Präsident der "Haie" sein Amt nieder.

"Die Familie, der Beruf und gerade in der letzten Zeit so manch klare Positionierung auf Sponsorenebene", nennt der 48-Jährige in einer Klubaussendung Gründe. "Es waren aufregende, oft stürmische, auf alle Fälle aber schöne und lehrreiche Jahre."

Weiters gibt der HC Innsbruck die Verpflichtung der beiden Verteidiger Daniel Mitterdorfer und Philipp Lindner bekannt.