Gute Nachrichten zu Lakos' Finger

Es sieht gut aus, dass Verteidiger Philippe Lakos seinen abgetrennten Finger doch behalten kann.

Die Chancen steigen, dass Philippe Lakos die Kuppe am kleinen Finger behält.

"Es sieht ganz gut aus, dass alles wieder gut verheilt. Die Blutzufuhr funktioniert. Auch die Ärzte sind positiv gestimmt", so der Verteidiger der UPC Vienna Capitals gegenüber der "Kleinen Zeitung".

Momentan ist ungewiss, wann der 35-Jährige auf das Eis zurückkehrt. Er selbst hält ein Comeback im Halbfinale für möglich, was freilich voraussetzt, dass seine Capitals soweit kommen.