Text: LAOLA1.at , Foto: GEPA

Salzburg planiert Ljubljana

45 Treffer fielen in den sechs Partien der Erste Bank Eishockey Liga! Der EC Red Bull Salzburg siegte in Ljubljana mit 10:2 und übernahm damit wieder die Tabellenführung.

Salzburg geht als Tabellenführer in die Länderspielpause! Die "Bullen" schießen ein wehrloses Olimpija Ljubljana in der 16. Runde auswärts 10:2 ab. Hughes erzielt drei, Herburger zwei Treffer.

Zu verdanken hat der Meister den Spitzenplatz dem HC Bozen. Die Südtiroler lassen sich von Pollastrones zweitem Tor gegen seinen Ex-Klub (58.) nicht beirren, gleichen neun Sekunden vor Ende durch Palmieri aus und "rauben" den UPC Vienna Capitals beim 4:3 nach Overtime zwei entscheidende Punkte.

Noch mehr Tore als in Slowenien, aber fairer aufgeteilt, fallen beim Duell des EC VSV gegen Fehervar. Die junge Villacher Truppe führt zwischenzeitlich schon 6:1 und freut sich letztlich über einen 8:5-Heimerfolg. Der Kärntner Rivale präsentiert sich als krasses Gegenteil dazu. Die "Rotjacken" beenden ihre Negativserie in Znojmo, beim 1:0-Erfolg beschert dem EC-KAC ein Powerplay-Tor von Pance (40.) die drei Punkte. Den Moser Medical Graz99ers reichen zwei Tore in den letzten sechs Minuten nicht zum Sieg in Innsbruck. Die "Haie" bleiben 4:3 obenauf.

Die EHC Liwest Black Wings Linz kommen zu einem mühevollen 3:2 (2:1,0:1,0:0,1:0) beim Dornbirner EC. Die Gäste gehen schnell 2:0 in Führung, denn schon in der dritten Minute treffen erst Spannring und dann Palin unter Mithilfe von Hardy. Arniel (5./PP) bringt den DEC aber schnell wieder ins Spiel, Siddall (35.) gleicht schließlich aus. Nach torlosem Schlussdrittel bekommt Linz noch einmal Luft, Schofield besiegelt den zweiten Punkt (64.).