"Haie" besiegen "Bullen"

HC TWK Innsbruck prolongiert den starken Saisonstart in der Erste Bank Eishockey Liga. UPC Vienna Capitals bleiben auf der Siegerstraße.

Innsbruck prolongiert in der 5. Runde den starken Saisonstart. Die "Haie" besiegen Meister Red Bull Salzburg mit 5:4 nach Verlängerung (2:3,2:0,0:1,1:0) und ziehen in der Tabelle an den "Bullen" vorbei. Die Führung wechselt mehrmals in der Partie, den entscheidenden Treffer erzielt Clark (67.).

Die Black Wings Linz deklassieren Ljubljana auswärts mit 8:3 (1:1,5:0,2:2) und liegen einen Punkt hinter den UPC Vienna Capitals auf Rang zwei. Graz schlägt Fehervar mit 3:0, Bozen feiert einen knappen 2:1-Sieg gegen den EC VSV.

Die Capitals bleiben weiterhin ohne Niederlage: Das Gastspiel beim HC Znojmo geht mit 4:2 (1:1,2:1,1:0) an die Wiener. Dabei ist der Vizemeister lange die Mannschaft mit mehr Spielanteilen. Die überraschende Führung durch Sharp (6.) wird von Hughesman (7.) schnell ausgeglichen, Neuzugang Da Costa trifft zur Halbzeit (31.). Dann profitieren die Wiener durch Sharp (36.) und Tessier (38.) von zwei Goalie-Fehlern, Philippe Lakos (41.) setzt den Schlusspunkt.