Capitals feiern Pflichtsieg

Tabellenführer UPC Vienna Capitals lässt dem Dornbirner EC zum Jahresausklang im Eissportzentrum Kagran keine Chance.

Die UPC Vienna Capitals feiern zum Auftakt der 37. Runde der Erste Bank Eishockey Liga am Donnerstagabend einen ungefährdeten 4:1-Sieg gegen den Dornbirner EC.

Youngster Bauer (12.) bringt die überlegenen Wiener in Front. Nach einer Unachtsamkeit gelingt D'Alvise (34.) der Ausgleich, aber ein Ferland-Doppelschlag (35., 36./PP) sorgt für klare Verhältnisse.

Rotter (52./PP) setzt beim achten Sieg der Wiener in Folge den Schlusspunkt. In der Tabelle führen die Capitals mit einem Spiel mehr auf dem Konto schon 15 Punkte vor Red Bull Salzburg und EHC Liwest Linz.

"Es war ein gutes Spiel und ein wichtiger Sieg. Wir haben im Gipfeltreffen gegen Linz alles gegeben und mussten daher innerhalb von nicht einmal 24 Stunden wieder bereit sein. Meine Burschen haben die harte Partie wirklich gut weggesteckt. Dornbirn hat zwar hin und wieder ein paar Nadelstiche gesetzt, aber David Kickert war in den wichtigen Situationen zur Stelle. Es war ein guter Abend und ein erfolgreicher Abschluss für das Jahr 2016", sagt Wiens Trainer Serge Aubin.