Text: LAOLA1.at , Foto: GEPA

Linz neuer Leader

Die EHC Liwest Black Wings Linz zeigen sich im Gipfeltreffen der Erste Bank Eishockey Liga gegen die UPC Vienna Capitals im Powerplay eiskalt.

Die Black Wings Linz feiern zum Rückrundenauftakt einen 3:2-Erfolg bei den UPC Vienna Capitals und verdrängen die Wiener damit von der Tabellenspitze.

Julian Großlecher (3.) bringt die anfangs effektiven Gastgeber schnell in Führung. Die Linzer schlagen im ersten Powerplay in Person von Brian Lebler (5.) prompt zurück.

Nach der neuerlichen Führung der Wiener durch Rafael Rotter (7.) nutzen die Black Wings zwei weitere Überzahlspiele um durch Sebastien Piche (22./PP2) und Joel Broda (40.) die Partie zu drehen.

"Es war ein sehr hart umkämpftes Spiel, die Special Teams waren entscheidend, wir haben einen guten Job gemacht, drei Tore im Powerplay erzielt. Das war heute der Unterschied", analysiert Linz' Trainer Rob Daum.