Text: Eishockey.at , Foto: GEPA

Erste Wiener Niederlage

Villach überrascht in der Erste Bank Eishockey Liga in Wien. Graz dreht einen 0:3-Rückstand und Red Bull Salzburg gewinnt in Linz.

In der 8. Runde müssen die UPC Vienna Capitals erstmals als Verlierer das Eis verlassen. Die Wiener müssen sich zuhause dem Villacher SV mit 1:3 (0:1,0:0,1:2) geschlagen geben. Petrik (3.), Hunter (43.) und McGrath (60./EN) treffen für die geschickt agierenden Gäste aus Kärnten. Brocklehurst (51.) macht es im Finish noch einmal spannend.

Der EC-KAC gibt bei den Moser Medical Graz99ers eine 3:0-Führung aus der Hand. Die Klagenfurter unterliegen 3:4 nach Verlängerung (2:0,1:0,0:3).

Meister Red Bull Salzburg gewinnt am Sonntagnachmittag mit 4:1 (1:0,0:1,3:0) bei den EHC Liwest Black Wings Linz. Trattnig bringt die Gäste kurz vor Ende des ersten Drittels in Führung (17.). Dasilva gelingt der Ausgleich (24.). Im Schlussdrittel haben die Salzburger dank einiger defensiver Schnitzer mit Treffern von Welser (43.), Latusa (53.) und Thomas (57./EN) aber leichtes Spiel. Kur vor dem 2:1 für Salzburg vergab allerdings Hisey einen Penalty für die Black Wings.