Capitals bauen Tabellenführung aus

Capitals bezwingen Salzburg mit 4:0 und bleiben an der Spitze. Wichtige Siege für den KAC, Innsbruck und VSV.

Die UPC Vienna Capitals bauen die Tabellenführung mit ihrem höchsten Heimsieg der Saison die Tabellenführung in der Erste Bank Eishockey Liga aus. Im Gipfeltreffen mit dem EC Red Bull Salzburg dominieren die Wiener von Beginn an und belohnen sich in der 13. Minute durch einen Hammer von Bowman mit dem 1:0. Im zweiten Abschnitt gestaltet sich das Spiel dann etwas ausgeglichener, ehe Fraser (34.) furiose Schlussminuten seines Teams einläutet. Sharp (38./PP) und Holzapfel (39.) stellen noch vor der Pausensirene auf 4:0, was auch gleichzeitig der Endstand ist.

Wichtige Siege für Kärntner Teams

Der VSV sichert seinen Top-6-Platz mit einem 4:2-Sieg gegen die Graz 99ers ab. Graz scheint nach dem Villacher Blitzstart durch Urbas (1.) und Schlacher (2.) bzw. einem weiteren Treffer des Slowenen (11./PP2) auf verlorenem Posten, Pirmann (26.) und Feichtner (28.) sorgen noch für Spannung, die Locke (60./EN) beendet. Der KAC feiert gegen die Black Wings Linz einen 3:2-Sieg und dominiert das Spiel dabei über weite Strecken nach Belieben. Bozen schlägt Znojmo 3:1, Dornbirn gewinnt 2:0 in Fehervar.

Haie bezwingen Schlusslicht

Die Innsbrucker Haie wenden einen katastrophalen Dezember-Auftakt gerade noch ab. Nur einen Tag nach der 2:9-Klatsche in Graz hat man beim Tabellenschlusslicht aus Ljubljana große Mühe, gewinnt aber schlussendlich mit 3:2. Bishop bringt sein Team in der 16. Minute in Führung, Cepon (23.) und Pem (44.) drehen die Partie dann aber zugunsten der Slowenen. Nachdem Mitterdorfer in der 50. Minute ausgleichen kann, ist es schließlich Youngster Mario Huber (58.), der die Haie zum Sieg schießt.