Potulny ersetzt Hisey

Der EHC Liwest Linz holt einen weiteren Legionär an Bord. Der erste Einsatz von Ryan Potulny hängt von den Anmeldeformalitäten ab.

Der EHC Liwest Linz hat sich nach den vielen Verletzungen der letzten Wochen dazu entschlossen, noch einmal am Transfermarkt tätig zu werden. Mit dem US-Amerikaner Ryan Potulny kommt ein sehr erfahrener Mann nach Oberösterreich.

Der Zufall spielte den Linzern dieses Mal mit, denn mit Potulny konnte man einen Mann verpflichten, der unter normalen Umständen nicht in das Gehaltsschema des Vereins passen würde. Der Stürmer ist 32 Jahre alt, hat 126 Spiele in der National Hockey League absolviert und gewann 2011
den "Calder Cup" in der American Hockey League. In der letzten Saison war Potulny erstmals in Europa aktiv und war bei den Lahti Pelicans mit 15 Toren und 25 Assists Topscorer.

Zuletzt spielte er für Hradec Kralove in Tschechien und konnte nicht überzeugen. "Das war unser Glück, denn ein Mann vom Kaliber eines Potulny ist üblicherweise für uns nicht leistbar", freut sich Manager Christian Perthaler. In Linz trifft Potulny bereits am Mittwochnachmittag ein und trainiert am Donnerstag erstmals mit der Mannschaft. Bei den Black Wings sieht er einen alten Bekannten, denn Rob Daum trainierte Potulny bereits in der AHL.

Wann Potulny erstmals in der Erste Bank Eishockey Liga zum Einsatz kommen kann, hängt von den Anmeldeformalitäten ab. Der US-Amerikaner hat in Linz einen Vertrag bis zum Saisonende unterschrieben. Rob Hisey wird während seiner Verletzungszeit abgemeldet und die frei werdenden Punkte von Potulny eingenommen.

Torhüterwertung