Dornbirner Verteidiger gesperrt

Olivier Magnan muss nach einem bösen Check in der Begegnung gegen die UPC Vienna Capitals zwei Spiele zusehen.

Für Olivier Magnan hat der 5:4-Sieg des Dornbirner EC bei den UPC Vienna Capitals Folgen.

Der Verteidiger wird vom Department of Player Safety für zwei Spiele gesperrt. Grund dafür ist ein Check gegen Stürmer Derek Whitmore. Magnan wird vorgeworfen, Whitmore absichtlich Knie gegen Knie gecheckt zu haben.

Weiters gibt es eine Geldstrafe gegen den HC TWK Innsbruck. Die "Haie" müssen 250 Euro Strafe zahlen, da sie die Eisfläche beim Aufwärmen nicht rechtzeitig verließen.