Zagreb bleibt vorerst in KHL

Medvescak Zagreb relativiert das Interesse an einer Rückkehr in die Erste Bank Eishockey Liga. Das KHL-Team denkt frühestens 2016/17 an ein Comeback.

Medvescak Zagreb hatte erst letzte Woche Interesse an einer Rückkehr in die Erste Bank Eishockey Liga bekundet. Nun sieht die Situation ein wenig anders aus.

Rein vertraglich sind die Kroaten noch zumindest bis Ende der Saison 2015/16 an die russische Liga KHL gebunden. Medvescaks Präsident Gojanov beziffert die Wahrscheinlichkeit für einen KHL-Verbleib bei 90 Prozent, jedoch nur für die kommende Saison.

Abhängig sind die "Bären" aber von Liga-Hauptsponsor Gazprom, der 50 bis 60 Prozent des Budgets abdeckt.