Salzburg schießt die Capitals ab

Red Bull Salzburg holt Spiel eins der "Best-of-Seven"-Finalserie der Erste Bank Eishockey Liga gegen die UPC Vienna Capitals mit 6:1.

Red Bull Salzburg gewinnt Spiel eins der Finalserie gegen die UPC Vienna Capitals mit 6:1.

Thomas Raffl bringt die Gastgeber 31 Sekunden vor der Pause in Führung. Im Mitteldrittel vergeben die Wiener einige Chancen, die "Bullen" bestrafen das mit dem 2:0 durch Ryan Duncan.

Kenny Magowan gelingt in der 40. Minute der verdiente Anschlusstreffer, doch John Hughes (41./PP) stellt den alten Abstand wieder her. Brian Fahey (50./PP2), Kyle Beach (51.) und Brett Sterling (60.) entscheiden das Spiel.

Spiel zwei der "Best-of-Seven"-Serie folgt am Freitag in Wien.