Milam nach Wien, Viveiros nach Salzburg

Die UPC Vienna Capitals verpflichten Verteidiger Troy Milam, der mit Red Bull Salzburg den Meistertitel gewann. Die Salzburger hingegen holen als Ersatz Layne Viveiros.

Die Kaderplanung der UPC Vienna Capitals nimmt Formen an. Mit Verteidiger Troy Milam kommt ein amtierender Champion von EC Red Bull Salzburg.

In zwei Jahren bei den Mozartstädtern kam der 34-jährige US-Amerikaner auf 132 Partien und im Schnitt auf 0,56 Punkte pro Spiel (18 Tore, 56 Assists). In der Plus/Minus-Statistik war Milam in der vergangenen Saison ligaweit der beste Defender. "Er ist ein sehr solider und starker Offensiv-Verteidiger, ein klassischer Wettkampfathlet", so Head Coach Jim Boni.

Salzburg gibt die Verpflichtung von Layne Viveiros, Sohn von Ex-Teamchef Manny Viveiros, bekannt. "Er ist ein smarter, beweglicher Verteidiger mit großem Potential", so Trainer Daniel Ratushny.

Der 19-jährige Verteidiger spielte die letzten vier Saisonen in der WHL bei den Portland Winterhawks, wo er in 218 Einsätzen 88 Scorerpunkte (12 Tore) verbuchte. "In Salzburg kann ich meine Karriere vorantreiben. Es ist eine tolle Chance, von den älteren, erfahrenen Spielern zu lernen", so Viveros.