Linz schlägt Capitals knapp

Zum Auftakt der 37. Runde der Erste Bank Eishockey Liga siegt EHC LIWEST Linz 5:4 nach Penaltyschießen bei den UPC Vienna Capitals. Brian Lebler erzielt einen Hattrick, Andreas Nödl trifft doppelt.

Zum Auftakt der 37. Runde siegen die Black Wings Linz 5:4 nach Penaltyschießen bei den Vienna Capitals.

Die Wiener dominieren zunächst und gehen durch Nödl (8./PP2) in Führung. Danach schlagen die Gäste durch Lebler (23.) und Ulmer (36.) zurück. Im vogelwilden dritten Drittel treffen MacArthur (45.) und Watkins (49./PP) bzw. zweimal Lebler (46./PP, 51.), der damit einen Hattrick erzielt.

Nödl (52.) erzwingt mit seinem zweiten Treffer die Overtime, in der keine Tore fallen. Kozek trifft dann als Einziger im Shootout.