Liga schafft Try-out-Phase ab

Der Einsatz von jungen, österreichischen Spielern in der Erste Bank Eishockey Liga soll in Zukunft belohnt werden.

Die Erste Bank Eishockey Liga beschließt in einer Generalversammlung am Mittwoch die Abschaffung der Try-out-Phase ab der Saison 2016/17.

Zudem wird an einem Bonussystem für den Einsatz heimischer U24-Spieler gearbeitet - welches im Gegensatz zum Österreichertopf in der Fußball-Bundesliga erst bei Eiszeit greifen soll.

Auch die Overtime-Regelung wird leicht adaptiert. Schon ab der ersten Unterbrechung kommt es nach zwei anstatt bisher drei Minuten zum Spiel 3 gegen 3.