Leichter Zuschaueranstieg

Die Erste Bank Eishockey Liga verzeichnet im abgelaufenen Grunddurchgang ein leicht erhöhtes Zuschauerinteresse. 3.039 Fans (Vorjahr: 2.935) kamen im Schnitt.

Die Erste Bank Eishockey Liga verzeichnet im seit Sonntag abgeschlossenen Grunddurchgang ein leicht erhöhtes Zuschauerinteresse.

Insgesamt 802.497 Fans strömten zu den 264 bislang absolvierten Spielen, was einen Schnitt von 3.039 Zusehern pro Partie bedeutet. Im Vorjahr waren es im gleichen Zeitraum 2.935 Besucher pro Spiel gewesen.

Die Liga wird nach dem International Break am 10. Februar mit der Zwischenrunde fortgesetzt, am 6. März startet dann das Play-off.