KAC wahrt Play-off-Chance

Den Schlager in der Qualifikationsrunde der Erste Bank Eishockey Liga kann der EC-KAC in Graz mit 5:3 für sich entscheiden. Die "Rotjacken" bleiben damit weiter im Play-off-Rennen.

Der EC-KAC wahrt mit einem 5:3-Auswärtserfolg bei den Moser Medical Graz99ers die Chancen auf eine erfolgreiche Play-off-Qualifikation. In einer abwechslungsreichen Partie gehen die Grazer zweimal in Führung (1:0 und 2:1) erhalten aber jeweils durch Koch und Lundmark den Ausgleich. Im Schlussdrittel fixieren die beiden KAC-Stürmer den Erfolg der Rot-Weißen.

Die anderen Spiele der Qualifikationsrunde: Dornbirn gewinnt mit 5:2 gegen Meister Bozen. Der HC TWK Innsbruck schlägt auswärts Ljubljana mit 3:1.

Red Bull Salzburg steht zwei Runden vor dem Ende als Sieger der "Pick-Round" fest. Die Mozartstädter gewinnen bei den UPC Vienna Capitals mit 4:3 nach Penaltyschießen und liegen damit fünf Punkte vor Verfolger EHC LIWEST Linz. Beim Heimdebüt des Wiener Neo-Coachs Jim Boni versenkt Heinrich den entscheidenden Penalty. Im zweiten Drittel hatte er die Gäste zwischenzeitlich bereits mit 3:0 in Führung gebracht.

Fehervar hält den Kampf um Rang drei dank 5:1 über Znojmo offen. Linz ist damit fix Zweiter und im nächsten Jahr in der Champions Hockey League.