Deadline für HC Bozen

Am 20. Juni will der HC Bozen die Zukunft des Vereins bekannt geben. Bis dahin müssen noch eine Million Euro aufgetrieben werden.

Bald könnte der Meister von 2014 Geschichte sein. Am 20. Juni will Dieter Knoll, Präsident des HC Bozen, die Entscheidung über die Zukunft des Vereins bekannt geben, erklärt er der "Corriere delle Alpi".

Laut diversen Medienberichten, geht es für Bozen nicht mehr um einen Verbleib in der Erste Bank Eishockey Liga oder eine Rückkehr in die Serie A, sondern nur mehr ums Überleben.

Die Südtiroler benötigen eine Million Euro. Ansonsten wird es in Bozen keinen Spielbetrieb für die kommende Saison 2015/16 geben.