Capitals ziehen Kopf aus der Schlinge

Die UPC Vienna Capitals gewinnen Spiel drei im Viertelfinale der Erste Bank Eishockey Liga gegen Fehervar mit 3:2 und verkürzen in der "Best-of-Seven"-Serie auf 1:2.

Die UPC Vienna Capitals gewinnen Spiel drei ihrer Viertelfinalserie gegen Fehervar in Ungarn mit 3:2 (0:1,3:0,0:1) und verkürzen im "Best of Seven" auf 1:2.

Red Bull Salzburg fährt gegen den EC VSV einen ungefährdeten 4:0-(2:0,1:0,1:0)-Heimsieg ein und geht in der Serie mit 2:1 in Führung. Torhüter Luka Gracnar gelingt dabei ein Shutout.

Ebenfalls auf 2:1 stellen die EHC LIWEST Black Wings Linz, die Titelverteidiger Bozen knapp aber verdient 2:1 (0:0,1:0,1:1) schlagen.

In der Serie zwischen HC Znojmo und dem EC-KAC setzt sich mit den Kärntnern erneut die Gastmannschaft durch. Die "Rotjacken" gewinnen 6:3 (3:0,2:3,1:0) und führen nun 2:1.