Capitals holen sich "Matchpuck"

Die UPC Vienna Capitals stellen im Viertelfinale der Erste Bank Eishockey Liga dank eines 5:2-Auswärtssieges bei Fehervar AV 19 auf 3:2. Spiel sechs folgt am Mittwoch.

Die UPC Vienna Capitals stellen im Viertelfinale dank eines 5:2-(4:0,0:1,1:1)-Sieges bei Fehervar AV 19 auf 3:2 und können die "Best-of-Seven"-Serie damit am Mittwoch zu Hause beenden.

Die Wiener starten fulminant und gehen durch Rafael Rotter (5.), Kenny Magowan (13.), Matt Watkins (15.) und Florian Iberer (19./PP) mit einem 4:0 in die erste Pause.

Danach schwächen sich die Hauptstädter durch zahlreiche Strafen selbst. Daniel Koger (22.) und Kevin Wehrs (49./PP) machen die Partie noch einmal spannend, Iberer (59./EN) macht den Deckel drauf.